Fördersystem für eine Lackieranlage

Ein Lackieranlagenbauer bat um Zusammenarbeit, um eine Förderlinie zu bauen, die aus zwei parallel verlaufenden Einschienen-Förderersystemen besteht.

Die Produktionsanforderungen einschließlich der Transportschienen forderten eine Traversschienenlänge von 9000 mm und eine Belastung von 400 Kg pro Schiene, sowie eine Gesamtbelastung von 4800 Kg.

Tras-mec entschied, einen Prototyp zu bauen, der aus zwei Einschienen-Fördersystemen besteht. Diese Ausführung gewährleistet die sichere Belastung. Auslegung ist mit Einhängung für die Traversschienen mit Radiallagern, um eine Überladung der Linien und schnellen Verschleiß der Förderkette zu vermeiden.

Um die Vorgaben des Kunden zu erfüllen, bestmögliche Lösung einzusetzen, wurde diese Anlage von Tras-mec entsprechend individuell gefertigt.
Share facebook share twitter share google+ share pinterest share